Über Subotica
Tourismus
http://www.adobe.com/go/getflashplayer

... WO TÜRME DEN HIMMEL BERÜHREN


Die Silhouette des Rathauses (1908-1912) prägt das engste Stadtzentrum und lockt jeden durch ihre Schönheit und verschlägt ihm den Atem. Das prachtvolle Gebäude wurde im Stil der ungarischen Sezession nach dem Entwurf der Budapester Architekten Marcell Komor und Dezső Jakab gebaut. Heutzutage haben hier die Stadtverwaltung, das Museum, Stadtarchiv, Boutiquen und Banken ihren Sitz gefunden. Ganz in der Nähe befindet sich die Franziskaner Kirche, die ihr jetziges Aussehen im Jahre 1901 erhalten hat, und stellt einen großartigen Bau im Stil der Neoromantik dar.

Östlich von der Franziskaner Kirche wurde schon im Jahre 1730 die orthodoxe Pfarrkirche Vaznesenje Gospodnje („Mariä Himmelfahrt") gebaut, die viele Anpassungen und Änderungen erlebt hat und trotzdem ihren traditionellen Barockstil bewahrt. In Richtung Westen findet man Türme des Doms St. Theresa von Ávila, die Barockkirche aus dem Jahr 1779.

Den Rhythmus der Türme vervollständigt die Kuppel der Synagoge, die 1903 gebaut wurde, eine der schönsten in diesem Teil Europas. Ein Kontrast zu den Türmen stellen der blaue und der grüne Springbrunnen, die das Rathaus umgeben. In seiner Nähe befinden sich die Stadtbibliothek, die durch ihre Atlanten, die den Barockbalkon tragen, erkennbar ist. Auf diesem Platz steht auch das Theater, eines der ersten auf dem Gebiet der Ungarischen Monarchie aus 1853. Das Theater kennzeichen sechs klassizistische, korinthische Säulen (momentan wird es umgebaut).

Wenn man einen Spaziergang durch die Fußgängerzone (als Korso bekannt) macht, findet man eine Reihe von Palais verschiedener Stile aus dem XIX. und XX. Jahrhundert. Durch anschauliche Ornamentik hebt sich die Fassade der ehemaligen Sparkasse im Gebäude Nummer 4 heraus. Etwa hundert Schritte von dem Rathaus entfernt steht einer der schönsten im Jugendstil geprägten Bauten – Palais Reichl, wo Architektur, kostbares Material und verspielerische Form der Handwerkmeister einzigartig durchwoben sind.

Alle Sehenswürdigkeiten von Subotica vereinigt unter heiterem Himmel die Fußgängerzone, in der sich elegante Boutiquen und angenehme Cafés befinden, die mit dem Geist der alten Zeiten die Touristen einladen.


VERANSTALTUNGEN

Subotica und Palic werden durch alle Jahreszeiten mit zahlreichen und verschiedenartigen Kultur- und Unterhaltungsveranstaltungen versorgt.

Das Frühaufstehen zum ersten Mai in Palic, eine Veranstaltung mit sehr langer Tradition, hat in Überfluss kulturelle unterhaltungs- sowie gastwirtschaftliche Angebote und Jahr für Jahr zieht sie mehr als zehntausend Besucher an.
Jeden Mai wird in der Stadt das Internationale Festival der Kindertheater organisiert, das wegen seiner Berühmheit zu den wichtigsten in der Welt zählt. In der dritten Juliwoche, auf der Sommerbühne in Palic, im Schatten der hundertjährigen Bäume des Großen Parks, findet das Festival der europäischen Filme statt, das neben dem reichlichen zusätzlichen Programm die neueste europäische Filmproduktion darstellt.

Erntedankfest – das Fest nach der Ernte der hiesigen Bunjewatzen und Kroaten, das als eine Form des Familienfests und Dankes an Gott wegen des Ernteabschlusses entstanden ist,  ist mit der Zeit zu einem der lebhaftesten Ereignisse in Subotica geworden. Die festlichen Veranstaltungen dauern zwei Monate und erreichen ihr Ziel am Sonntag vor Mariä Himmelfahrt, wenn der festliche Zug durch das Stadtzentrum zieht und bis zum großen Stadtplatz kommt, wo dem Bürgermeister das eingeweihte und aus dem neuen Korn gebackene Brot überreicht wird.
Anfang September werden mehrtägige Kultur- und Unterhaltungsprogramme in Ehren der Feier zum Tag der Stadt veranstaltet.

Die Weinlesefesttage, die Anfang Herbst stattfinden, sind ein Fest der Ernte von Äpfeln und anderem Obst, eine Produkte-Schau von Gemüsen bis zu Hausprodukten. Das ist auch die erste Probe der qualitätvollen reifen Trauben, Most und Einführung in die ganzen Ereignisse zur Weinfeier.
Im Spätherbst tummelt sich die Stadt durch verschiedene Veranstaltungen wie Konzerte, Ausstellungen, volksmusikalische Veranstaltungen, bis zum glamourösen Weihnachts- und Neujahrskonzert der Suboticaer Philharmonie, das immer im Großen Rathaussaal stattfindet.



NATURWERTE

Die Natur von Palic, die in allen Jahreszeiten reizvoll ist, unterstützte die Entstehung der Siedlung und des Tourismus. Palic, der 7 km lange See und der gleichnamige Ort als touristisches Zentrum, war zur Jahrhundertwende mondäne Badeanstalt und Kurort. Das Aussehen von Palic wurde ständig geändert, gefördert und modernisiert, aber es wurde der Versuchung einer Industrialisierung des Tourismus nicht nachgegeben.

Der Große Parkt schmückt die Umgebung des Sees und verleiht ihm ein einzigartiges Ambiente. In der Nähe des Großen Parks liegt der Zoologische Garten, der nicht nur reich an pflanzlicher und tierischer Welt, sondern auch für sein humanes Konzept der Tierunterbringung und seine Bildungsveranstaltungen bekannt ist.

Etwa 12 km in nordöstlicher Richtung von Subotica liegt der Ludas-See – ein Platz, wo Scharen von Zugvögeln auf ihrem Weg von norwegischen Fjorde bis zum Nil ihren Erholungsplatz gerade hier finden.
An diesem Nist- und Aufenthaltsort für die verschiedenen Vogelarten, am Ludas-See, wurden bis jetzt 238 Arten registriert, davon 140 seltene Arten. Der See ist einer der wichtigsten See-Moor-Ökosysteme in der Welt, Gemeinschaften, die sich um die Ramser-Konvention versammelt haben. Einzelne und in die Straßen eingebettenen Bauernhäuser (die Salasch genannt werden) in der Umgebung des Sees stellen eine untrennbare Einheit mit reichen Naturwerten dar.

Auf dem halben Weg zwischen Subotica und dem Grenzübergang Horgos liegt das andere Spezialreservat der Natur von «Selevenje Puszta» (Grasssteppe), das an geschützte Naturgebiete in  Ungarn grenzt. Hier haben über 30 gefährdete Pflanzenarten  ihre Heimat gefunden. Nördlich von Subotica befindet sich eine Landschaft - “Subotička peščara“, Sandboden, der gleichzeitig auch ein Jagdrevier ist.